Großer Andrang im Schulzentrum MINT-Spiele sorgen für Spaß

Jürgen Henkel

Nach einer zweijährigen Zwangspause hieß es in Rehau wieder „Eine Stadt spielt MINT“.

Pünktlich zum Wintereinbruch sorgte die Aktion „Eine Stadt spielt MINT“ am Samstag nach zweijähriger Zwangspause für einen regelrechten Ansturm auf  das Schulzentrum in Rehau. Wenn es draußen eisig kalt ist, locken Spiele und Experimente aus den Bereichen der Mathematik, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Technik umso mehr in die Aula und auf die Gänge der beiden Rehauer Schulen, der Gutenbergschule und der Markgraf-Friedrich-Realschule. Sage und schreibe 186 Teams beteiligten sich mit 616 Spielerinnen und Spielern unterschiedlichen Alters an der Aktion.

Schon kurz nach Beginn waren am Vormittag Dutzende von Schülern und Jugendlichen zugange, um sich selbst an technischen, chemischen und physikalischen Versuchen und mathematischen Aufgaben zu erproben. Dabei waren Köpfchen und eine gute Auffassungsgabe, Geschicklichkeit und oft auch eine ruhige Hand sehr hilfreich. Dutzende von meist jungen Helferinnen und Helfern sorgten für die nötigen Erklärungen, Einweisungen und Anleitungen. Denn bei vielen Aufgaben waren auch technische Details besonders wichtig.

Gleichzeitig sorgten die phantasievoll vorbereiteten Spiele und Aufgaben natürlich auch für viel Spaß und weckten vor allem den Wissensdrang und die pure Neugierde, warum manches genau so funktioniert und nicht anders – beziehungsweise warum manches überhaut funktioniert. So durften unter anderem chemische und physikalische Reaktionen erprobt oder auch kleine „handwerkliche“ Aufgaben verrichtet werden. Daneben sorgten natürlich auch manche Effekte und ein Rennwagensimulator für große Augen, perfekte Stimmung und Spielfreude. Alles in allem eine wunderbare Aktion mit insgesamt über 40 verschiedene Spielen, vom „Verflixten Würfelnetz“ bis hin zum „Heißen Draht“. Gleichzeitig war dies eine gute Werbeaktion für die MINT-Berufe.

Jung und Alt stürzten sich von 10 bis 17 Uhr gleichermaßen in die Aufgaben. Auch Bürgermeister Michael Abraham (CSU) war vor Ort und zeigte sich angetan von den vielfältigen Aktionen. „Eine Stadt spielt MINT“ ist bereits seit 2016 ein voller Erfolg. Die Idee zum Familienevent kam von Dr. Dorothee Strunz, der Geschäftsführerin von LAMILUX, und Michael von Hertell, dem Leiter der Ausbildung bei der Rehau AG. Die Aktion fand unter der Schirmherrschaft der Stadt Rehau statt.

 

Bilder