Selb - Herbert Hohenberger war sichtlich gerührt, als er am Sonntag nach der Pressekonferenz den VIP-Raum der Wölfe betrat. „Die Mannschaft hat mir den Spielpuck für den ersten DEL2-Sieg geschenkt“, verriet der Trainer der Wölfe, denen bei ihrer Heimpremiere in der Deutschen Eishockey Liga 2 am Sonntag mit dem 4:3 (2:1, 2:1, 0:1)-Erfolg über die Kassel Huskies – in der vergangenen Saison noch Hauptrundenmeister und Playoff-Finalist – eine faustdicke Überraschung gelang. Entsprechend euphorisch war die Stimmungslage bei den VER-Anhängern an diesem historischen Sonntagabend. „Dieser Sieg tut uns allen gut. Der Mannschaft, den Verantwortlichen und den Fans“, freute sich der Selber Chefcoach. Unser Fotograf Mario Wiedel war natürlich vor Ort.