Grünen-Kreisverband Fichtelgebirge Artmann bleibt Vorsitzende

Die Grünen haben ihren Kreisvorstand gewählt (von links): Brigitte Artmann, Ralf Reusch, Wilfried Kukla, Thomas Hecht und Marion Wydra-Viechtl. Foto: Michael Meier

Die Fichtelgebirgs-Grünen sprechen ihrer Vorsitzenden das Vertrauen aus. Auch Marktredwitz und Wunsiedel wählen.

Bad Alexandersbad - „Corona hat uns wieder fest im Griff“, begrüßte Albert Artmann die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Kreisverbands Bündnis 90/Die Grünen. Die fand am Sonntagnachmittag im Evangelischen Bildungszentrum in Bad Alexandersbad statt.

Bei der Wahl wurde Kreisrätin Brigitte Artmann als Vorsitzende des Kreisverbands bestätigt. Ihre Stellvertreter sind ab sofort Thomas Hecht und Wilfried Kukla. Sie versprachen, Brigitte Artmann so gut wie möglich zu unterstützen. Die Kasse verwaltet weiterhin Marion Wydra-Viechtl. Als Kassenprüfer wurden Annette Reckmann, Michael Meier, Gunda Ba-reuther und Elke Hüge ins Amt berufen. Weiterhin wurde die Wahl der Delegierten durchgeführt, die zu den anstehenden Bezirks-, Landes- und Bundestagungen fahren.

In ihrem Rechenschaftsbericht führte Brigitte Artmann eine Vielzahl an Onlinekonferenzen, Fortbildungen und Informationsveranstaltungen an. „Trotz Digitalisierung werden die Arbeit und der Aufwand im Kreisverband stetig mehr, es ist immer mehr persönlicher Einsatz gefordert,“, betonte die Kreisverbandsvorsitzende.

Fazit zur Bundestagswahl

Kassiererin Marion Wydra-Viechtl konnte dem Kreisverband eine gute finanzielle Grundlage bescheinigen. Als Gast konnten die Fichtelgebirgs-Grünen ihren Bundestagskandidaten Ralf Reusch begrüßen. Er ließ seine Wahlkampfzeit und die damit verbundenen Erfahrungen Revue passieren. „Das kommende Jahr geht zwar ohne Wahlen ab, aber aufgrund der Regierungsbeteiligung stehen wir Grünen nun sehr stark im Fokus. Wir müssen daher unseren Standpunkten treu bleiben, uns aber auch immer wieder klarmachen, wo und wie wir leben oder womit wir unser Geld verdienen“, betonte Ralf Reusch und verwies auf über 37 000 Nichtwähler im Wahlkreis. „Wir müssen auch weiterhin Flagge zeigen gegen die Zunahme rechter Strömungen“, lautete sein Appell.

Den Marktredwitzer Kreisverband der Grünen gibt es bereits seit 1989, und er kann sich immer noch reger Beteiligung erfreuen. Seit 2020 vertreten ihn Brigitte Artmann und Michael Meier im Stadtrat. Auch hier standen nun turnusmäßige Neuwahlen an, allerdings blieb es beim bewährten Team: Die beiden Vorsitzenden sind weiterhin Albert Artmann und Michael Meier, Margit Dittebrand übt die Tätigkeit der Schriftführerin aus.

Weiterhin hielt auch der Ortsverband Wunsiedel an diesem Sonntag seine Jahreshauptversammlung ab. Zum Vorstand des Ortsverbandes gehören Kreis- und Stadtrat Wilfried Kukla als erster Vorsitzender, Stadtrat Peter Oberle als sein Vize und weiterhin Martina Kerschbaum als Schriftführerin. MM

Autor

 

Bilder