Handball HSG-Herren stehen vor Mammutaufgabe

Walter Lenhard
Eine harte Nuss wartet auf die HSG Fichtelgebirge um Konstantin Burger. Foto: Peter Perzl/FOTO PERZL

Das Team von Trainer Milan Sedivec gastiert an diesem Samstag beim Tabellendritten HBC Nürnberg. Leichter dürften es die Bezirksoberliga-Damen haben.

Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die HSG Fichtelgebirge wieder voll zur Sache. Keine leichte Aufgabe steht den Herren ins Haus, die in der Handball-Landesliga an diesem Samstag, 20 Uhr, beim starken Aufsteiger und derzeitigen Tabellendritten HBC Nürnberg antreten müssen. Eine Mammutaufgabe für die Fichtelgebirgler, die bisher nur vier Zähler auf ihrem Habenkonto vorweisen können, an drittletzter Stelle liegen und somit mitten im Abstiegskampf stecken. Die personelle Situation hat sich bei der HSG noch nicht verbessert, sodass sich das Team von Coach Milan Sedivec gewaltig strecken muss, um in Nürnberg nicht unterzugehen. Mit Andre Zitzlmann und Basti Wölfel stehen zwei Oldies im Kader.

HSG Fichtelgebirge: Gruber - Burger, Bralic, Danielka, Wippenbeck, Flasche, Koristka, Schlitter, Zißler, Keltsch, Zitzlmann, Wölfel;

Ebenfalls an diesem Samstag, Anwurf 18 Uhr, treten die Damen der HSG Fichtelgebirge in der Bezirksoberliga beim Schlusslicht HC Creußen an. Vom Papier her eine leichte Aufgabe. Dennoch muss die HSG mit dem notwendigen Ernst an die Sache herangehen, sonst könnte es auch ein böses Erwachen geben. Erfreulich ist, dass Sabina Materne wieder zu Verfügung steht. Nicht hundertprozentig fit sind Jessica Spannig und Hanna Gimmel.

HSG Fichtelgebirge: Gruber, Warzecha – Materne, Spannig, Wölfel, Gimmel, Hannweber, Koubova, Weber, Schirinzi, Trißl, Stollenmaier.

Die zweite Herrenmannschaft reist am Sonntag, Anwurf 16 Uhr, in der Bezirksoberliga als klarer Außenseiter zum Tabellenzweiten HSG Rödental/Neustadt.

Weiter spielt am Samstag: B-Junioren: SpVgg Diepersdorf – HSG (14 Uhr)

Am Sonntag spielen in Wunsiedel: C-Juniorinnen: HSG - HSV Hochfranken (12 Uhr), B-Juniorinnen: HSG – TSV Ismaning (14 Uhr). W.L.

 

Bilder