Die bayerische Staatsregierung sieht keinen Anlass für eine Beobachtung der Tätigkeiten und Aussagen in den Kursen von AfD-Politiker Hans-Thomas Tillschneider. Das Bundesamt für Verfassungsschutz rechnet den 43-Jährigen jedoch zu den Führungspersonen des formal inzwischen aufgelösten „Flügel“ und beobachtet ihn seit Anfang 2020.