Heilsbronn Mordkommission ermittelt: Maßkrug-Schlag auf Kirchweihfest

Leere Maßkrüge stehen nach dem traditionellen Kehraus im Hofbräuzelt auf Tischen. Foto: Felix Hörhager/dpa/Archivbild

Nach der Verletzung eines 25-Jährigen mit einem Maßkrug auf einem Kirchweihfest in Dietenhofen (Landkreis Ansbach) ermittelt eine Mordkommission. Die Staatsanwaltschaft gehe aufgrund der potenziell lebensbedrohlichen Tatausführung von einem versuchten Tötungsdelikt aus, teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken am Sonntag mit.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Heilsbronn (dpa/lby) - Nach der Verletzung eines 25-Jährigen mit einem Maßkrug auf einem Kirchweihfest in Dietenhofen (Landkreis Ansbach) ermittelt eine Mordkommission. Die Staatsanwaltschaft gehe aufgrund der potenziell lebensbedrohlichen Tatausführung von einem versuchten Tötungsdelikt aus, teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken am Sonntag mit.

Der 25-Jährige war in einem Festzelt in der Nacht zum Samstag mit einem Zwillingspaar in Streit geraten. Einer der beiden 20-Jährigen habe dem Mann mit einem Maßkrug auf den Kopf geschlagen. Der Schlag sei so stark gewesen, dass der Krug zerbrochen sei. Der 25-Jährige musste nach dem Vorfall in der Nacht zum Samstag im Krankenhaus behandelt werden. Gegen den 20-Jährigen wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt.

Autor

Bilder