Helmbrechts - Der Verein Helmbrechts Aktiv richtet den Glückskäfertag, den Kirchweihsonntag und den Pelzmärtelmarkt nicht mehr aus und will sich wieder mehr dem eigentlichen Vereinszweck widmen: der Förderung der hiesigen Gewerbetreibenden. Dies gab die zweite Vorsitzende Carola Robert beim jüngsten Stammtischtreffen bekannt. Doch bedeutet dies nicht, dass die beliebten Events ersatzlos gestrichen werden; sie finden weiter statt, allerdings unter der Regie der Stadt Helmbrechts. "Die Stadt hat über den Bauhof ohnehin schon einen Großteil der anfallenden Arbeiten erledigt und für Projekte Zuschüsse gewährt", merkte dazu Bürgermeister Stefan Pöhlmann an. "Daher können wir auch diese Aufgabe meistern. Es wäre ja geradezu kontraproduktiv, wenn wir die Märkte nach dem großen Anklang, den sie gefunden haben, aufgeben würden."