Highland Saga Schottische Musikshow begeistert

Andreas Rau

Ein fulminantes Musikspektakel der Extraklasse bot sich den Besuchern der Highland Saga am Samstagabend in der Freiheitshalle in Hof. Sie wurden auf eine musikalische Zeitreise in die schottischen Highlands mitgenommen. So waren die dominanten Klänge der Dudelsäcke gepaart mit der Spielfreude der weiteren Musiker unglaublich beeindruckend. Insgesamt standen stellenweise bis zu 18 Musiker auf der Bühne.

Auf einer Multivisionsleinwand führte der legendäre Alasdair Hutton durch die Reise. Sie beginnt vor 100 Jahren mit dem Jungen Dougie Cunningham, der in den schottischen Highlands aufwächst. Die Zuhörer erfahren von seiner großen Liebe, die er aber  leider verliert. Daraufhin geht er zu den legendären Scots Guards - ein Leibregiment von Queen Elisabeth II. Wie die Geschichte ausgeht erfährt das Publikum im Laufe des Abends. Doch neben der Geschichte des Liebespaars gab es eine deutliche Botschaft im Laufe der Geschichte: "Lasst unsere Waffen die Musik sein!"

Zu hören waren unter anderem die Schottischen Song-Klassiker "Auld Slang Syne", Amazing Grace" und "Sky Boat Song".  Abwechslung brachten immer wieder musikalische Duelle. So bewiesen sich der Schlagzeuger gegenüber dem Trommler der Dudelsack Formation oder zwei Dudelsackspieler gegeneinander. Keinen Halt gab es mehr im Publikum, als die Klänge von neueren Popstücken wie "You're my mate" oder "Wellerman" erklangen. Es wurde begeistert geklatscht, gesungen und sogar getanzt.

Einer der Musiker brachte seine Freude zum Ausdruck, dass das Ensemble nun in Hof sein durfte. Ganze 26 Monate musste das insgesamt 35 köpfige Team warten, um diese Produktion dem Publikum zu präsentieren. Denn eigentlich sollten die Proben für die Tournee und die erste Vorstellung in der Freiheitshalle starten, doch leider machte die Pandemie dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Doch das Warten sollte sich gelohnt haben.

In  der zweistündigen Show wurde es von Stück zu Stück immer mitreisender. Am Ende der Show wurden die grandiosen Interpreten mit tobenden Applaus durch das Publikum belohnt. 

 

Bilder