Hof 330 Menschen bei Corona-"Spaziergang"

Trotz starken Schneeregens nahmen in Hof am Montagabend laut Polizeiangaben etwa 330 Personen an einem Corona-"Spaziergang" teil, um gegen die geltenden Corona-Maßnahmen zu protestieren.

Hof - Der „Spaziergang“ begann um 18.00 Uhr am Hofer Rathaus und führte über die Einkaufspassage in der Altstadt bis hin zur Lorenzstraße.

Anschließend ging es über die Bismarckstraße weiter in Richtung Sonnenplatz und Marienstraße, bevor die Teilnehmer wieder durch die Altstadt in Richtung Rathaus zogen. Dort löste sich die Versammlung auf.

Der etwa 45 Minuten dauernde "Spaziergang" verlief friedlich. Laut Polizei, die den Spaziergang mit mehreren Einsatzwagen begleitete, gab es keine besonderen Vorfälle.

Die Versammlung war - wie schon die Male zuvor - nicht angemeldet gewesen.

Autor

 

Bilder