Hof - Der Parkplatz schräg gegenüber der Textilgruppe in der Fabrikzeile ist kein schöner Ort. Neben dem altbekannten blauen Ex-Fabrikgebäude, zwischen Netto, Studentenwohnheim und der großen Brache, stellt ein Logistikkonzern seine Lkw ab und parken Arbeitnehmer ihre Autos. Im rückwärtigen Bereich des Areals, direkt am Deich zum Saaleufer, ist jede Menge Platz. Freiraum für eine Vision: Hier, wo heute Wiese, Brache, Parkraum ineinander übergehen, könnte schon in wenigen Monaten einer der angesagtesten Treffpunkte für junge Hofer sein. Eine Ansammlung ausgebauter Frachtcontainer, Sitz-, Sport- und Feier-Möglichkeiten, wechselnde Anbieter und ein Publikum, das sich selbst mit einbringt: So soll die neue Anlaufstelle für alle aussehen, denen etwas fehlt in der Stadt - ein hipper Ort inmitten der Stadt, an dem man zusammen mit Gleichgesinnten seine Freizeit verbringen kann. Und zwar auf möglichst unterschiedliche Art und Weise.