Hof Betrunken mit dem Auto in den Zaun

Plötzlich stand der Wagen im Garten. Foto: Polizei Hof

Mit 1,66 Promille war ein 34-Jähriger am Sonntagabend nicht mehr in der Lage, sein Auto sicher zu führen. Er kam vom Weg ab und krachte in einen Gartenzaun.

Hof - Laute Geräusche hat am Sonntagabend der Besitzer eines Gartengrundstückes im Hofer Lodaweg gehört. Er ging nach draußen und sah einen VW in seinem Garten stehen. Der Zaun und der Sichtschutz waren niedergefahren. Das Auto steckte fest. Der Fahrer war gerade ausgestiegen.

Da ihm während des Gespräches mit dem Fahrer Alkoholgeruch auffiel, verständigte der Gartenbesitzer die Polizei, wie die Hofer Beamten am Montagmorgen mitteilen.

Die kurz darauf eingetroffene Polizeistreife führte einen Alkoholtest durch, der einen Wert von 1,66 Promille erbrachte. Deswegen musste der Mann im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.

Darüber hinaus ergab eine Abfrage im Fahndungscomputer einen Treffer. Der 34-Jährige war bereits 2016 abgeschoben worden und hätte nicht wieder nach Deutschland einreisen dürfen. Der Mann verbrachte die Nacht in der Arrestzelle. Am Montagmorgen genehmigte dann die zuständige Ausländerbehörde die Entlassung. Gegen den Mann wird nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen illegalen Aufenthalts ermittelt.

Autor

 

Bilder