Hof Die neuesten Trends auf dem Frankenpost-Laufsteg

Heike Richter

Die „Nacht der Mode“ lockt 700 Frauen – und einige Herren – in die Freiheitshalle. Lokale Unternehmen zeigen ihre frischen Sommerkollektionen.

Hof – Der Mode-Sommer wird bunt – so viel ist sicher! Rot, Grün und Zitronengelb sind die Favoriten, dicht gefolgt von Pink, Marine, Schwarz-Weiß und Kaki. Von diesen und weiteren Farbtrends haben sich rund 700 Frauen bei der dritten „Nacht der Mode“ der Frankenpost im Festsaal der Hofer Freiheitshalle inspirieren lassen. Bereits zu Beginn der äußerst beliebten Veranstaltung waren die meisten Plätze entlang des Laufstegs belegt. Denn die meisten wollten ganz vorne dabei sein, wenn die Models, darunter fünf Laienmodels aus dem Frankenpost-Casting, die Mode für Frühjahr und den Sommer vorführten.

War der Platz erst gesichert, ging es nochmal raus ins Foyer, wo man an den Ständen der 13 Aussteller nach Herzenslust Kleidung oder Schmuck anschauen, anprobieren und shoppen konnte. Wer mochte, ließ sich in Sachen Beauty verwöhnen oder das Getümmel einfach bei einem kühlen Gläschen Prosecco auf sich wirken. Um 19.30 Uhr war es dann endlich soweit. Marketingchefin Birgit Döhne begrüßte die Damen und auch einige Herren zu dieser „analogen“ Modenschau, die es möglich machte, die trendigen Stücke „live“ zu studieren und anschließend anzufassen, anzuprobieren und zu kaufen.

Moderator Michael Angerer führte mit viel Witz und Charme durch das vielfältige Programm. Auf dem Catwalk liefen die ersten Models im Takt der Musik ein und zeigten Mode der Firma Pöpperl aus Naila. Sportliche Looks in frischen Farben, Blumenprints, Jeans und Culottes sowie Mode in sanften Naturtönen leiteten den Frühlingsmode-Reigen ein. Und für darunter gab es schöne Dessous in Schwarz und Rot. Die eigentlichen Stars waren die Pöpperl-Mode-Kids. Als die coolen Kleinen den Laufsteg eroberten, johlte die Menge.

Die Firma MIGG aus Marktredwitz bietet Mode in großen Größen für die Frau. In bunten Kleidern mit Blumendruck, Ensembles im Marinelook oder festlicher Mode in leuchtenden Farben kann die kurvige Frau zeigen, was sie hat. Die Firma Frauenzimmer weiß, wie man italienische Mode kombiniert. Matt und glänzend, grob und glatt, Raubtierdruck und Spitze – Gegensätze werden romantisch verspielt „an die Frau“ gebracht. Von Living Crafts gibt es Bio-Mode aus Naturtextilien – Langlebigkeit statt Fashion ist hier angesagt. Schuhe, Sport und italienische Mode gibt es bei Pfersdorf in Hof: Leoprints, Jeans, Naturtöne, immer wieder rot und stets den passenden Trendschuh dazu. Auch bei Kleiber gibt es, was das Frauenherz begehrt, italienische Mode in den Größen XS bis XXXL, passende Accessoires und Schuhe. Auf dem Laufsteg zeigt Kleiber viel Farbe – und coole Herrenmode.

Die Firmen Frank Walder und Atelier Goldener Schnitt statten die Dame in vielen frischen Frühlingsfarben, mit markanten Drucken und femininen Schnitten aus. Bei Goldener Schnitt sind es Pink, Bonbonfarben, Rosé und Schmetterlinge, die Leichtigkeit und Esprit vermitteln. Frank Walder hüllt die Damen in Schwarz-Weiß und Rosé – sportlich und doch feminin. Das Modehaus Wöhrl zählt auf sportive Marine-Looks, Jeans, Naturtöne mit bunten Farbtupfern sowie festliche Abendmode – für die Dame und den Herren.

Zwischen den Läufen verlosten die Damen des Autohauses Dornig ein Wochenende mit einem Opel Adam und appellierten an die Gäste, regional einzukaufen. Anne Groß aus Hof, die zum zweiten Mal die „Nacht der Mode“ besucht, ist begeistert. „In Hof ist endlich mal was los, das sollte man nutzen!“, findet die 28-Jährige, die mit ihrer Freundin einen Mädelsabend verbringt, bevor sie wieder in der Menge verschwindet.

 

Bilder