Hof Diebstahl am Morgen, Faustschläge am Abend

Rettungsdienst. Symbolfoto Foto: Archiv/dpa

Parfüm im Wert von 250 Euro wollen ein 17-Jähriger und ein 23-Jähriger am Montagvormittag in einer Hofer Drogerie stehlen. Sie werden erwischt. Am Abend trifft der Teenager wieder auf die Hofer Polizei.

Hof - Eine Angestellte einer Drogerie in der Lorenzstraße hat am Montag gegen 10.30 Uhr den 17-Jährigen und seinen 23-jährigen Freund im Geschäft beobachtet. Das Duo war gerade dabei, drei Parfümflaschen aus Verpackungen zu nehmen und sie einzustecken.

Ohne die Produkte zu bezahlen, wollten sie den Laden verlassen. Sie wurden aber ertappt und zur Rede gestellt. Die hinzugerufenen Polizisten stellten die Ware sicher und zeigten die Männer wegen Ladendiebstahls an.

Etwa zehn Stunden später trafen dieselben Beamten den 17-Jährigen wieder – diesmal in einem Fahrzeug des Rettungsdienstes. Der Teenager gab an, geschlagen worden zu sein. Er hatte entsprechende Prellungen im Gesicht.

Wie er selbst einräumte, hatte der 17-Jährige am Bahnhofsvorplatz Streit gesucht und einen Unbekannten angepöbelt. Dieser schlug daraufhin den Jugendlichen mit der Faust mehrmals ins Gesicht. Der 17-Jährige ging zu Boden. Der Schläger war einfach weiter gegangen.

Der 17-Jährige verbrachte die Nacht im Krankenhaus.

Zeugen sollen sich bei der Hofer Polizei unter der Telefonnummer 09281/704-0 melden.

Autor

 

Bilder