Hof Gegen Auto: 80-jähriger E-Bike-Fahrer schwer verletzt

E-Bike. Symbolfoto. Foto: Gabriele Fölsche

Ein 80-jähriger E-Bike-Fahrer ist am Donnerstagmittag an der Ernst-Reuter-Straße mit einem Auto zusammengestoßen. Der E-Bike-Fahrer trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm und erlitt schwere Verletzungen.

Gegen 12 Uhr befuhr der Rentner den abschüssigen Wölbattendorfer Weg in Richtung Ernst-Reuter-Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen zeigte die Ampel für ihn Rot, dennoch fuhr er in die Kreuzung ein. Dort prallte er gegen die hintere linke Seite eines vorbeifahrenden VW. Der Radfahrer stürzte und blieb am gegenüberliegenden Fußgängerüberwegs liegen.


Sofort waren Ersthelfer zur Stelle, die sich um ihn kümmerten. Der Rettungsdienst brachte ihn mit schweren Verletzungen am Kopf und am Oberkörper ins Krankenhaus. Der 70-jährige VW-Fahrer blieb unverletzt. Insgesamt entstand Schaden in Höhe von rund 1600 Euro.


Die Staatsanwaltschaft Hof hat einen Sachverständigen beauftragt, die Beamten bei der Rekonstruktion des Unfallverlaufs zu unterstützen. Dieser stellte fest, dass die Funktionsfähigkeit der Bremsen am E-Bike offenbar zumindest eingeschränkt war. Der E-Bike-Fahrer trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm.

Autor

 

Bilder