Oberkotzau - Sechs große und 18 kleine Pokale zierten den Tisch zur Meisterfeier der Tischtennis-Mädchen des ATSV Oberkotzau. Und sie hatten allen Grund zum Feiern: Sie legten eine außergewöhnliche Saison mit zwei Meisterschaften, zwei Pokalsiegen auf Kreis- und Bezirksebene sowie den Plätzen vier und fünf bei bayerischen Titelkämpfen hin. Höhepunkt ist der Aufstieg der ersten Mädchenmannschaft in die Bayernliga Nord, der höchsten Spielklasse im Freistaat.