Hof - Er teilte sich in der Sprache mit, die keine Grenzen kennt, und seine Band Embryo war international aktiv. Auf wenige andere traf der Begriff Weltmusik so perfekt zu wie auf die Formation, die von Christian Burchard 1969 gegründet wurde und im Laufe der Jahrzehnte immer wieder begabte Instrumentalisten aus aller Welt integrierte, insgesamt mehr als 400. Jetzt ist er, wie berichtet, im Alter von 71 Jahren gestorben. Der "Münchner Merkur" feierte ihn in einem Nachruf unter dem Titel "Der Herr der Klänge" als "einen der wenigen echten Weltstars aus München".