Schwarzenbach an der Saale - Auf dem Papier ist das Erika-Fuchs-Haus schon fertig: Demnach bekommt Schwarzenbach ein farbenfrohes, lebendiges, modernes und in seiner Art wohl einzigartiges Museum über die berühmte Donald-Duck-Übersetzerin Erika Fuchs. Vorausgesetzt, der Stadtrat stimmt zu. Der Grundsatzbeschluss soll in der Sitzung am 28. Februar fallen. Aus erster Hand informierten sich rund 120 Schwarzenbacher über das Konzept in einer Bürgerversammlung. Architekt Dominik Burkard aus Rottweil und Marco Unterhaslberger von der Berliner Firma Molitor stellten die Pläne vor.