Der 43-Jährige rastete laut Polizei komplett aus. Er drückte den neunjährigen Sohn der Lebensgefährtin mit dem Unterarm am Hals gegen das Treppengeländer. Die Frau ging dazwischen und wollte sich mit ihren drei Kindern im ersten Stock des Hauses in Sicherheit bringen. Dort kam es zu weiteren Handgreiflichkeiten gegenüber der Frau. Daraufhin alarmierte die 37-Jährige die Polizei.

Das gewünschte Kontaktverbot konnten die Polizisten nur durchsetzen, indem sie den Mann in Gewahrsam nahmen. Er kam dann in die Haftzelle der Polizeiinspektion Hof. Der 43-Jährige leistete erheblichen Widerstand. Er schlug nach den Polizisten. Der Mann war sturzbetrunken und hatte mehr als drei Promille Alkohol im Blut. Das hatte ein Schnelltest ergeben.