Hofer Schulen Luftfilter für Hofer Schulen in Reichweite

Aufatmen in den Hofer Schulen: Bald kommen die Luftfiltergeräte. Angesichts wieder stark steigender Corona-Zahlen sind diese auch dringend nötig. Foto: picture alliance/dpa/Sven Hoppe

Lange haben die Diskussion und das Prozedere gedauert – nun sieht es so aus, als könnte die Stadt Hof bald Luftfiltergeräte für ihre Schulen bestellen. Zuletzt war es zu Verzögerungen gekommen.

Hof - Lange haben die Diskussion und das Prozedere gedauert – nun sieht es so aus, als könnte die Stadt Hof bald Luftfiltergeräte für ihre Schulen bestellen. „Das zweite Vergabeverfahren läuft“, sagte Oberbürgermeisterin Eva Döhla (SPD) am Montag in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses. Was auch bedeutet: Es kam zu Verzögerungen. Wie Döhla erläuterte, gab es im ersten Anlauf kein einziges Angebot, das den Ausschreibungskriterien entsprach. Deshalb ging die Ausschreibung in die zweite Runde; in einer Woche wird sie abgeschlossen. Die Rathauschefin zeigte sich erleichtert: „Diesmal sind mehrere geeignete Angebote eingegangen.“

Sie erinnerte daran, dass sich Stadtrat und Verwaltung intensiv mit den Luftfiltern befasst hätten. Insbesondere habe man über die Wirkung der Geräte und die staatliche Förderung – maximal 50 Prozent – beraten. Nun habe Hof für seine Schulen angesichts wieder steigender Corona-Zahlen eine gute Perspektive. Eva Döhla hofft auf eine Lieferung der Luftfilter noch in diesem Jahr.

Autor

 

Bilder