Hofer Spaziergänger Corona-Imbfung firn Daggl?

 Quelle: Unbekannt

Auch diese Woche gibt der Hofer Spaziergänger seine Beobachtungen zum Besten. Viel Spaß beim Lesen!

Wie jeder wass, hamm unnera Bolidigger olles subber im Griff. Dess gild nadirlich aa fir den Abgeordndn, der woss jn unnerer Region bekannd iss wie a bunnder Hund, wall’er sich von frieh bis schbeed im „Bayerischen Landtag“ na Oasch aufreißd, damit’s uns rund um Hof immer aweng besser gedd. Obber bei den Schdress, woss so a Bolidigger dauernd hot, ko fei aa amoll woss daneem geh - unner Landdoochs-Abgeordnder hot jednfolls woss derlebbd, do hamm na fei die Ohrn gschlaggerd.

Er iss kerzlich weecher derra Bandemie ins Imbf-Zendrum ganga, hot brav sei Warrde-Nummer gezoong – und iss dann in die Kabine nei gerufn worrn. Dadd hot’na a freindlicha Ärzdin iber olles aufgeglärd, anschließnd hot‘er san Oberarm frei gemachd und den ersehndn „Biggs“ grichd. Obber wie dann die Ärzdin die Imbfung in den Bolidigger san gelm Imbfbass nei schreim wolld, iss’sa zammgezuggd. „Sie sind ja bisher immer von einem Tierarzt geimpft worden“, hot’sa gsochd – und werglich: Olla vorherichn Imbfunga woan sauber abgschdembld und underschriem voneran „Dr. med. vet. XY“, also voneran „Veterinär“.

Der Bolidigger hot gschaud wie a Aachhernla, wenn’s blitzd und dunnerd! Er hot ja den Vedderinär gud gekennd. „Dieser Tierarzt hat mir sogar schon öfter einen freundschaftlichen Rat für mein eigenes Wohlbefinden gegeben, wenn ich mir mal ein bisschen was eingefangen hatte“, hot’er zur Ärzdin gsochd, „aber an eine Impfung kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern“.

Dann hamm sich die Ärzdin und der Bolidigger den gelm Imbfbass nuch amoll ganz genau ogschaud – und konndn dess Lachn nimmer haldn: Der Landdoochs-Abgeordnda hot neemlich net san einga Imbfbass vorgeleechd, sondern den von san Daggl „Waldi“. Obber der gelibbda Hund hot werglich ka Corona-Imbfung mehr gebrauchd, wall’er scho vor 25 Johr vom Dierarzd eigschläferd worrn iss…

Autor

 

Bilder