Hofer Spedition Güttler vergrößert Gigaliner-Flotte

Der neue Gigaliner der Spedition in Hof. Foto: Güttler

21 Meter lang ist das neue Fahrzeug, das die Spedition am Standort Hof einsetzt. Der Betrieb verspricht sich davon mehr Wirtschaftlichkeit. Auch die Umwelt soll so geschont werden.

Hof - Die Güttler Logistik GmbH stockt ihre Gigaliner-Flotte am Standort Hof auf. Zusätzlich zu den drei laufenden Lang-Lkw nimmt die Spedition eine weitere 21 Meter lange Zugkombination in Betrieb, die bis zu 6,5 Tonnen Last mehr aufnehmen könne. Dies teilt das Unternehmen mit. Mit der Neuanschaffung trage die Spedition der gestiegenen Nachfrage nach Stückgut-Transporten Rechnung. Darüber hinaus wirkten sich die Gigaliner nach Angaben von Güttler positiv auf die CO2-Bilanz aus. Bis zu 30 Prozent des klimaschädlichen Stoffes wolle das Unternehmen pro Fahrt einsparen. Auch optimiere das um eine Achse reduzierte Zugkonzept die Verbrauchswerte um circa 1,5 Liter Kraftstoff.

„Das Stückgut-Segment hat durch die Corona-Pandemie und den damit einhergehenden erschwerten Einkaufsmöglichkeiten für Privatpersonen in den vergangenen Monaten signifikant angezogen und wird vermutlich auch nach Öffnung des stationären Einzelhandels auf erhöhtem Niveau bleiben“, sagt Johannes Reuther, geschäftsführender Gesellschafter der Güttler Logistik.

Eine neue Form der Durchladeeinrichtung sorge zudem dafür, dass der Hänger des Gigaliners nicht getrennt und rangiert werden muss, was laut Reuther die dabei benötigte Zeit deutlich optimiere: „Auf den Arbeitstag eines Fahrers umgerechnet summiert sich das auf bis zu 30 Minuten.“

Autor

 

Bilder