Hofer Sportschützen Reitz sammelt weiter fleißig Medaillen

Günter Hornung
Sandra und Christian Reitz mit der Medaille. Foto:  

Sandra und Christian Reitz bringen ihre Gewinne von Ungarn nach Oberfranken und in ihre Hofer Heimat.

Kurz nach ihren letzten Erfolgen bei der Europameisterschaft in Norwegen, beim Welt-Cup in Brasilien und beim Internationalen Wettkampf in Berlin ist die Hofer Sportschützin Sandra Reitz wieder auf einem internationalen Wettkampf in Budapest gewesen. Auch in Ungarn belohnte sie sich mit Medaillen. In der Luftpistolen-Damen-Disziplin qualifizierte sich die Schützin der Schützenbrüder Krötenbruck mit 577 Ringen für das Finalschießen. Trotz der guten Serie von 50,1 Ringen blieb sie als Dritte 0,8 Ringe hinter der Zweiten Brankica Zaric aus Serbien. Den Wettbewerb gewann die Ungarin Sara Rahel Fabian mit 247,9 Ringen.

Mit der Sportpistole qualifizierte Reitz sich mit 590 Ringen als Erste für das Halbfinale. Im ersten Halbfinale rettete sich Reitz mit 13 Treffern knapp auf Platz zwei und damit ins Medaillenmatch, in dem es auch gut für sie lief. Mit 22 Treffern erreichte sie den zweiten Platz hinter Veronika Major aus Ungarn. GH

 

Bilder