Hofer Volksfest Schläge, Diebstahl und ein lädiertes Auto

red
Nach Wasserspiel zugeschlagen: ein unbekannter Täter. Foto: nito /stock.adobe.com

Ein Streit endet mit einem Faustschlag, ein Mann stiehlt Schilder und drei Unbekannte zerkratzen einen Smart: das erste Festwochenende.

Körperverletzung auf dem Volksfest: Ein 16-Jähriger ist mit drei Freunden am Freitagabend, gegen 22.30 Uhr auf dem Volksfestplatz unterwegs gewesen. Dort spritzten sie mit Wasserpistolen herum und trafen versehentlich eine junge Frau. Zunächst kam es zu einem Streitgespräch zwischen den Jugendlichen und dem Begleiter der jungen Frau. Dann schlug der Begleiter dem 16-jährigen Volksfestbesucher mit der Faust ins Gesicht. Der Getroffene wurde noch auf dem Volksfest vom Rettungsdienst versorgt und mit Verdacht auf einen Nasenbruch ins Klinikum Hof gebracht. Die Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos. Die Polizeiinspektion Hof bittet um Hinweise auf den unbekannten Schläger.

Schilderdiebstahl: Eine Zivilstreife hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz vor Mitternacht, einen 29-Jährigen beobachten, als dieser in der Hans-Högn-Straße zwei Warnbaken mitnahm. Zuvor hatte er bereits Glasflaschen auf die Straße geworfen. Bei der Kontrolle wurden bei dem angetrunkenen Täter außerdem noch zwei Schilder mit der Aufschrift „Festbetrieb“ gefunden und sichergestellt. Der 29-Jährige wird wegen Diebstahl angezeigt.

Sachbeschädigung an Auto: Drei unbekannte Täter beschädigten kurz vor Mitternacht einen Smart, der im Bereich des Volksfestplatzes auf einer Wiese als Werbefahrzeug abgestellt war. Einer der Tatverdächtigen rannte in Richtung Theater, die anderen Beiden flüchteten durch eine größere Menge von Volksfestbesuchern in unbekannte Richtung. Die Täter waren 17 bis 18 Jahre alt und von schlanker Statur. Die Fahndung nach den Tatverdächtigen verlief erfolglos. Der Sachschaden beträgt etwa 2000 Euro. Die Polizeiinspektion Hof bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 09281/7040.

 

Bilder