Hoffnung auf Vantuch-Comeback Update aus dem Wölfe-Lazarett

Gleich vier Spieler stehen DEL2-Klub Selber Wölfe aktuell verletztunsbedingt nicht zur Verfügung. Foto: Mario Wiedel/Mario Wiedel

Die Art von Verletzungen und deren Heilungsdauer sind bei Eishockey-Klubs oft ein gut behütetes Geheimnis. Die Selber Wölfe geben nun allerdings einen detaillierten Überblick über ihre zuletzt ausgefallen Spieler.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Das Aufgebot von Eishockey-Zweitligist Selber Wölfe ist schon seit Längerem verletzungsbedingt dezimiert. Lukas Vantuch fehlt seit Ende Oktober, Maximilian Gläßl seit Mitte Dezember, Steve Hanusch und Michel Weidekamp seit Anfang Januar. Der Klub reagierte in den letzten Tagen mit den Verpflichtungen von Verteidiger Colin Campbell und Torhüter Ilya Ilya Andryukhov. Nun gibt es Neuigkeiten aus dem Lazarett der Fichtelgebirgler, die der DEL2-Zwölfte via Pressemitteilung am Donnerstagnachmittag veröffentlicht hat.

Lukas Vantuch

Lukas Vantuch laboriert an einer Oberkörperverletzung, die er sich am 29. Oktober 2023 beim Spiel gegen den ESV Kaufbeuren zugezogen hat, als er einen Schuss geblockt hat. Der Stürmer steht inzwischen schon wieder mit der Mannschaft beim Training auf dem Eis. Zu seinem Comeback könnte der Deutsch-Tscheche aller Voraussicht nach in der kommenden Woche beim Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren kommen.

Maximilian Gläßl

Maximilian Gläßl hatte seinen letzten Einsatz am 15. Dezember 2023 im Auswärtsspiel bei den Krefeld Pinguinen. Er leidet an einer Unterkörperverletzung und steigert aktuell unter physiotherapeutischer Aufsicht langsam die Belastung. Hier entscheidet sich von Woche zu Woche, wann er wieder voll ins Training einsteigen kann.

Steve Hanusch

Steve Hanusch schied am 02. Januar 2024 im Spiel gegen die Dresdner Eislöwen verletzt aus, nachdem er vorher schon leicht angeschlagen in den Dienst der Mannschaft gestellt hatte. Er ist mittlerweile wieder ins Training eingestiegen. Wann er wieder für den Spielbetrieb zur Verfügung stehen kann, entscheidet sich Tag für Tag.

Michel Weidekamp

Michel Weidekamp stand zuletzt am 05. Januar 2024 gegen die Starbulls Rosenheim im Lineup. Der Torwart leidet an den Nachwirkungen einer verschleppten Erkältung, von der er sich nun erst vollständig erholen muss, ehe er wieder belastet werden kann. Wie lange der Heilungsprozess dauert, kann man aktuell noch nicht genau sagen.

„Wir gehen verantwortungsvoll mit der Gesundheit unserer Spieler um. Deshalb wollen wir kein Risiko eingehen und geben jedem verletzten oder erkrankten Spieler die notwendige Zeit, sich wirklich vollständig auszukurieren“, wird Wölfe-Geschäftsführer Gerike in der Mitteilung zitiert.

Autor

Bilder