Das Museum Naila im Schusterhof erweitert sein Angebot. Bisher können die Besucher die Exponate beim selbstständigen Rundgang oder bei gebuchten Führungen bewundern, Info-Karten bieten dabei weitere Hintergrundinformationen. Nun entwickeln Museumsleiter Wolfgang Brügel und Beiratsmitglied Harry Kurz das neue Angebot „Storytelling“ (Geschichtenerzählen) und Infos per QR-Code. „Harry Kurz ist der technische Macher, er betreut schon unsere Homepage und unseren Auftritt auf Instagram“, erzählt Museumsleiter Brügel. Neue QR-Codes sind bereits auf der sogenannten Schlösserdecke, dem Puppenhaus, an der Schusterwerkstatt und der Apotheker-Kanne installiert. Die Informationen per Code hätten auch den Vorteil, dass nicht jeder Museumsmitarbeiter alles über das jeweilige Ausstellungsstück wissen müsse.