Im Norden von Hof Weitere Rettungswache entsteht

Die neue Rettungswache bei Hof und der weitere Rettungswagen in Helmbrechts sollen den Rettungskräften ermöglichen, im Notfall schneller vor Ort zu sein. Foto: Archiv/Karl Heinz Lammel

Der Rettungsdienst in der Region wird gestärkt: Im Norden von Hof entsteht eine neue Rettungswache, und in Helmbrechts ein weiterer Stellplatz für einen Rettungswagen.

Hof - Im Norden von Hof wird eine neue Rettungswache errichtet, im Bereich der B 2 und B 173. Dies hat der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Hochfranken in seiner Verbandsversammlung beschlossen, wie das Landratsamt mitteilt. Die neue Rettungswache soll voraussichtlich zum 1. Januar 2023 in Betrieb gehen. Die Verbandsversammlung unter Vorsitz von Landrat Oliver Bär hat sich mit dem Ausbau des Rettungsdienstes im Leitstellenbereich auseinandergesetzt. Darüber hinaus soll ein neuer Stellplatz in Helmbrechts geschaffen werden. „Die neue Rettungswache im Norden von Hof sowie der Stellplatz in Helmbrechts ermöglichen, im Einzelfall vor Ort noch schneller erreichbar zu sein“, so Landrat Oliver Bär.

Ein weiteres Thema der Sitzung war die seit April eingesetzte redundante Alarmierung: Feuerwehren und Hilfsorganisationen werden parallel über das Handy alarmiert. Die Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle Hochfranken haben dafür über 6300 Lizenznutzer angelegt und in das System integriert.

Zudem hat die Verbandsversammlung einstimmig den Haushalt 2021 beschlossen und von der Jahresrechnung 2020 Kenntnis genommen.

red

 

Bilder