Die Stadt erweitert die Wasseraufbereitungsanlage Oschwitz um ein neues Gebäude in Holzbauweise. Dabei werden nur recyclingfähige Baustoffe verwendet.