In der Nacht Mann auf dem Pannenstreifen aufgegriffen

Symbolfoto. Foto: dpa

Besorgte Verkehrsteilnehmer meldeten über Notruf in der Nacht zum Mittwoch einen Fußgänger auf der A9 bei Berg. Dieser war um 1.00 Uhr nachts auf dem Pannenstreifen unterwegs.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

„Da der Mann bei Dunkelheit lief und zudem schlecht erkennbar war, machte er einen eiligen Einsatz der Autobahnpolizisten aus Hof erforderlich“, schreibt die Polizei zu dem Vorfall. Den Beamten erklärte der 37-Jährige aus Tschechien schließlich, auf der Suche nach Wasser zu sein. Da der Fußgänger eine Gefahr für sich und andere Verkehrsteilnehmer darstellte, brachten die Polizisten den Mann zur nahegelegenen Rastanlage Frankenwald.

Bei einer Kontrolle der Jackentasche tauchten rund fünf Gramm Marihuana auf, die der 37-Jährige nach seinen Angaben bereits bei seiner Einreise nach Deutschland dabeihatte und somit illegal aus dem Ausland einführte. Nach Aufnahme einer Anzeige und Beschlagnahme des Marihuanas verboten die Beamten dem Drogensünder, nochmals die Autobahn als Fußgänger zu betreten.

Autor

Bilder