In Hof Per App parken

Alles vorbereitet: Foto: /Stadt Hof

Am Montag führt die Stadt das bargeldlose Parken ein. Künftig können Autofahrer ihre Parkgebühren einfach über die App „EasyPark“ abrechnen.

Hof - Kein Kleingeld? Kein Problem! Ab dem 3. Mai führt die Stadt Hof bargeldloses Parken ein. Das geht aus einer Mitteilung der Stadt hervor. Bezahlen per Smartphone-App ist dann auf allen öffentlichen Parkplätzen in Hof möglich. Los geht’s, sobald die App auf dem Smartphone einmalig eingerichtet ist.

Wer kennt das nicht? Für einen Termin ist man spät dran, muss aber noch schnell einen Parkschein lösen. Was, wenn man dann nicht das passende Kleingeld parat hat? Ab dem 3. Mai bietet die Stadt Hof den Autofahrerinnen und Autofahrern eine Alternative an: das „Handy-Parken“. „So wird das Parken für alle Besucherinnen und Besucher der Hofer Innenstadt einfacher und komfortabler“, sagt Oberbürgermeisterin Eva Döhla.

Die Parkgebühren können ab 3. Mai mit der Smartphone-App „EasyPark“ bezahlt werden. Nach dem Download und einer einmaligen Einrichtung bezahlt man die Parkgebühren schnell und unkompliziert mit dem eigenen Smartphone. Dauert der Termin dann länger oder ist kürzer als gedacht, ist auch das kein Problem. Die App rechnet minutengenau ab, das Verlängern der Parkzeit oder frühzeitiges Beenden sind immer möglich. Trotzdem gelten die örtlichen Höchstparkdauern, stellt die Stadt in der Mitteilung klar.

Die App „EasyPark“, die kostenlos für iOS- und Android-Geräte erhältlich ist, wird nach der Installation einmalig eingerichtet. Der Fahrer gibt das eigene Auto-Kennzeichen und die bevorzugte unter den möglichen Zahlungsmethoden an. Die App ist dann umgehend startklar: Beim Parken wird der Standort auf Wunsch auch automatisch ermittelt, die Wunschparkdauer wird ausgewählt, fertig. 15 Minuten vor Ende der bezahlten Parkzeit warnt die App den Benutzer. So gehören Überziehungsgebühren der Vergangenheit an.

„EasyPark“ funktioniert nicht nur in Hof. In 275 deutschen Städten kann man mit dem Programm bargeldlos parken, etwa in Bayreuth, Bad-Elster oder Zwickau. Auch im Ausland ist man damit gerüstet, in mehr als 2000 Städten in 20 europäischen Ländern lässt sich ein Parkplatz über die App bezahlen. red

 

Bilder