In Marktredwitz Peppige Poolparty zum 50.

Konrad Rosner (14)

Wenn das Mak-Bad zum runden Geburtstag einlädt, wird es im wahrsten Sinne des Wortes feucht-fröhlich. Rund 450 Badegäste feiern mit.

„Das war sooo schön.“ Ganz und gar zufrieden hat am Samstag nicht nur die kleine Ella das Marktredwitzer Hallenbad verlasen. Viele Gäste äußerten sich lobend über das bunte Jubiläumsprogramm zum 50.

Bäderleiter Hubert Weigert zog ebenfalls zufrieden Bilanz: „Wir wollten unseren Badegästen – jungen und älteren – einen schönen Bade- und Wellnesstag anbieten – das ist uns vollauf gelungen.“ Glücklich ist er auch über die große Besucherschar: Rund 450 Badegäste waren am Samstag ins Makbad gekommen, um diesen besonderen Jubiläumstag zu genießen.

Fotoshooting unter Wasser

Die Verantwortlichen hatten ein abwechslungsreiches Jubiläumsprogramm zusammengestellt, bei dem alle Generationen zu ihrem Recht kamen. Sehr gut angenommen wurde die Technik-Führung, die Bäderleiter Hubert Weigert selbst leitete. Einmal einen Blick hinter die Kulissen eines Hallenbads zu werfen, entzückte viele Technikfreaks. Sehr gut kamen auch die Unterwasser-Fotoshootings an, die die DLRG Marktredwitz anbot. Apropos DLRG: Knapp 20 Ehrenamtliche boten den Badegästen ein breit gefächertes Angebot. Ob Tauch- oder Geschicklichkeitsspiele, Rettungsvorführungen – die DLRG war allgegenwärtig. Eindrucksvoll waren auch die Rettungsübungen „Verletzter aus dem Wasser“, die Ortsvorsitzender Achim Trager vorstellte, oder die Erklärungen zum leistungsorientierten Rettungssport.

Sektbar stark frequentiert

Abends brachte Roswita Jena die Badegäste dann mit Aqua-Fitness in Bewegung. Wer wollte, konnte sich auch von den Physio-Freunden massieren lassen. Ein weiterer Höhepunkt war eine Sektbar, die reichlich frequentiert wurde.

Für die Kinder gab es tagsüber tolle Events wie die Malstation und das Kinderschminken der DLRG. Zauberer Wobby begeisterte sie mit seinen Tricks. Ein Renner war auch die Tattoo-Station.

Zuvorkommendes Team

Auffallend war außerdem, wie freundlich und zuvorkommend das zehnköpfige Team um Bäderleiter Hubert Weigert den Bade- und Wellnessgästen jeden nur irgendwie machbaren Wunsch erfüllte. Die Stadt kann nicht nur auf 50 Jahre Makbad stolz sein, sondern auch auf diese Angestellten, die tolle Botschafter für Marktredwitz sind.

 

Bilder