In memoriam Zwölf Motive voller Erinnerungen

Zwei, die auch in Sachen Kunst schon lange zusammenarbeiten: Arno Hanold (links) und Robert Frenzl. Foto: /Andreas Godawa

In seinem neuen Kalender hat Arno Hanold die Werke zwölf verstorbener Schönwalder zusammengefasst. Das Vorwort stammt von Robert Frenzl.

Schönwald - Arno Hanold und Robert Frenzl haben ein ganzes Berufsleben miteinander verbracht: der ehemalige technische Leiter und der frühere Bürgermeister der Stadt Schönwald hatten täglich miteinander zu tun. Die beiden waren es auch, die die Reihe „Kunst im Schönwalder Rathaus“ ins Leben gerufen haben. Jetzt hat Arno Hanold, selbst Maler und Künstler, seinen Kalender für das Jahr 2022 vorgestellt – und darin sind zwölf Werke verstorbener Schönwalder Künstler vereint: „In memoriam“ lautet dann auch der Titel.

Alle in den Kalender aufgenommenen Künstlerinnen und Künstler haben ihre Bilder im Rathaus der Stadt gezeigt. In seinem Vorwort schildert Robert Frenzl auch, wie es dazu gekommen ist: Nach der Renovierung des Rathauses, dessen Treppenaufgang sich für Ausstellungen besonders gut eignet, habe Hanold die Idee gehabt, Kunst öffentlich zu zeigen. Und was eigentlich nur eine begrenzte Aktion sein sollte, habe sich, auch aufgrund des guten Zuspruchs der Künstler und der Besucher, weiterentwickelt – bis heute. Am 10. September wird Hanold die 125. Ausstellung der Reihe organisieren: Ausstellen wird Rosel Grassmann, die zwar in Darmstadt zu Hause ist, aber verwandtschaftliche Beziehungen nach Schönwald hat. Sie präsentiert Fotos von Body-Painting-Modellen. Übrigens: Rechnet man Hanolds eigene Ausstellungen dazu, kommt man auch die stolze Zahl von 150.

Mit der Zusammenstellung im Kalender 2022 erweist der Ikonenmaler der gesamten Kunstszene der Region und den einzelnen Künstlern seine Reverenz. Denn sie alle, sagt Hanold, haben die Kunst und die Kultur nicht nur in Schönwald, sondern in der Region geprägt und bereichert.

Zu sehen sind auf den Monatsblättern Landschaften, Stillleben, fantastische Motive, aber auch historische Ansichten – jeweils versehen mit einer kurzen Beschreibung des Künstlers oder der Künstlerin.

Und auch den Kalender 2023 hat Hanold schon im Blick: In ihm möchte er aktuelle Werke von Schönwalder Künstlern präsentieren. Zurzeit sammelt er Motive. ago

Die Künstler
Verewigt sind in dem Kalender mit ihren Werken Georg Fink, Kurt Hanold, Alfred Jahreis, Jürgen Kant, Siegfried Kern, Monika Küfner, Franz Lippert, Alfred Rödel, Karl Heinz Seifert, Theo Strickstrock, Karl Teuchert und Erich Wiegand. Den Kalender bekommt man bei Arno Hanold oder dann beim Kleinkunstmarkt, der am 6. und 7. November stattfinden soll.

Autor

 

Bilder