Das Unternehmen wird in den kommenden fünf Jahren jeweils einen zweistelligen Millionenbetrag investieren. Damit einher geht die Konsolidierung der Keramiksparte.