In Selb Neue E-Autos für die Verwaltung

red
Fuhrparkleiter René Licha mit Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch Foto: /Stadt Selb

Die Stadt Selb setzt das beschlossene Mobilitätskonzept um. Die beiden Wagen sind geleast.

Die Stadt Selb hat einen beachtlichen Fuhrpark vorzuweisen. Neben einzelnen Personenwagen, die unterschiedlichen Sachgebieten zugeordnet sind, machen die vielen Lastwagen und Spezialfahrzeuge des Baubetriebshofs den größten Anteil davon aus. Um die Anforderungen der verschiedenen Abteilungen erfüllen zu können, wurde im vergangenen Jahr ein Mobilitätskonzept erstellt, das die Fahrzeuge in verschiedene Kategorien unterteilt. Ziel war es, zwischen der Nutzung durch das Personal des Rathauses, der Verwaltung des Baubetriebshofes und dem betrieblichen Einsatz zum Unterhalt der Straßen, Wege und Grünanlagen zu differenzieren, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Anfang August wurden demnach die ersten zwei Autos, basierend auf dem neuen Mobilitätskonzept für das Rathaus, angeschafft. Die komplett elektrisch betriebenen Volkswagen ID 4 Modelle stehen nun der Stadtverwaltung sowie dem städtischen Bauamt zur Verfügung. Mit einer Akkuleistung von 52 Kilowattstunden sollen die Fahrzeuge bei bestmöglichen Bedingungen bis zu 330 Kilometer weit kommen. Damit seien sie optimal für den Einsatz im Stadtgebiet, heißt es in der Mitteilung. In der Tiefgarage unter dem Rathaus wurde eine Wallbox installiert, mit der die E-Autos innerhalb von acht bis zwölf Stunden komplett geladen werden können. Für beide Autos wurden Leasingverträge über 48 Monate abgeschlossen, um den städtischen Haushalt nicht mit hohen einmaligen Summen zu belasten. Die beiden Vorgängerfahrzeuge werden über ein Auktionshaus versteigert.

 

Bilder