Selb - Etwa eine halbe Stunde länger als gewöhnlich hat es am Dienstag gedauert, bis der neue Selber Weihnachtsbaum an seinem angestammten Platz auf dem Marktplatz stand. Die technischen Probleme mit dem Autokran bekam dessen Führer glücklicherweise schnell in den Griff. Ein verbogenes Verkehrsschild konnte als belangloser Kollateralschaden die Vorfreude nicht mehr trüben. Nun steht die Blaufichte stolz und prächtig auf dem Marktplatz und wartet darauf, geschmückt zu werden. Sie stammt heuer aus dem Garten der Familie Sodann im Ahornweg und konnte bequem über die Hohenberger Straße abgeholt werden. Zwei Tonnen wiegt der Koloss und ist etwa zwölf Meter lang. Die Polizei sperrte während der Aktion den Marktplatz ab.