In Selbitz Ausbau Schillerstraße kommt voran

Sandra Hüttner
Bürgermeister Stefan Busch (links) und Stadtbaumeister Roland Weiß auf der Baustelle Schillerstraße. Foto: Hüttner

Mitte nächsten Jahres soll die Straße fertig sein. Anwohner können ihre Hausanschlüsse erneuern lassen.

Zu den aktuellen großen Bauprojekten in Selbitz gehört der Vollausbau der Schillerstraße im Bereich zwischen Neuhauser Straße und Dietscha mit Gesamtkosten von 1,2 Millionen Euro. „Wir stemmen die Baumaßnahme ohne Zuschüsse oder Förderungen“, erläuterte Bürgermeister Stefan Busch (FW) bei einem Ortstermin. Die Schillerstraße sei in sehr schlechtem Zustand gewesen. Baubeginn war Ende September, die Fertigstellung ist für Mitte nächsten Jahres geplant. Die Strecke von gesamt 270 Metern wird in zwei Abschnitten gebaut, der erste bis zur Flurstraße. „Aktuell laufen die Erneuerungen der Kanal- und Wasserleitungen“, erläutert Stadtbaumeister Roland Weiß. Zudem werden 14 Schächte gesetzt und 3000 Quadratmeter Straße und Gehweg asphaltiert. Gebaut wird, solange es die Witterung erlaubt, der Rest wird im kommenden Jahr fertiggestellt. In der Bau-Pause werde die Straße befahrbar sein, versichert Busch. Neben Wasser und Kanal werden auch die Versorgungsleitungen verlegt. Der Gehweg wird beidseitig erneuert, für die Straßenbeleuchtung werden neue Masten gesetzt. Der Bürgermeister lobt die Arbeit der beteiligten Unternehmen. Die Baufirma bemühe sich, die Einschränkungen für die Anwohnern so gering wie möglich zu halten

Stadtbaumeister Weiß erklärt, dass auch die Einfahrten in die Seitenstraßen erneuert werden, samt Versorgungsleitungen. „Sollte in der Zukunft eine der Seitenstraßen erneuert werden, muss die Schillerstraße nicht mehr geöffnet werden.“ Auch Hausanschlüsse können erneuert werden. „Dies sei ratsam bei alten Anschlüssen; die Kosten hat aber der Hauseigentümer zu tragen.

 

Bilder