Die Citymanager beginnen Mitte März, mit zwei Wochen Verzögerung, ihre Arbeit. Die ersten Schritte sind telefonische Umfragen und öffentliche Veranstaltungen. Dort können sich Interessierte zu Wort melden, die Hof konstruktiv voranbringen möchten. Wer sich einbringen kann, entscheidet die Agentur, die den Zuschlag bekommen hat.