Herr Professor Bitzer, müssen wir uns auf der Jagd nach den letzten Ölreserven der Welt künftig auf häufigere Unfälle wie den aktuellen im Golf von Mexiko einrichten?