Hof - Wer den Japanknöterich zum ersten Mal sieht, weiß sofort: Hier steht eine Pflanze, die äußerst vital ist. Meterhoch reckt sie ihre Triebe mit den großen Blättern in die Höhe, über Ausläufer breitet sie sich aus. Der Japanknöterich – botanisch Fallopia japonica – gehört zu den Neophyten, also den Pflanzen, die ursprünglich nicht in unserer Landschaft vorkamen, und er ist einer der wuchskräftigsten. An Standorten, die ihm zusagen, benimmt er sich wie ein Rüpel. Er verdrängt zartere Gewächse und duldet kaum etwas neben sich.