Prunkstück des Vereins ist der Kunstrasenplatz – entstanden 2021, innerhalb von gut zwei Monaten. „Im Kreis Hof gibt es nur vier solcher Plätze“, sagt Vorsitzender Fritz Pabel. „Damit ist ganzjährig Spielbetrieb möglich – ohne Terminausfälle, und wir können immer trainieren.“ Stolz verweist er auf die Unterstützung durch Gemeinde, Kreis, Freistaat – und vor allem auf die Kraft des Vereins: Sponsoren, Mitgliederspenden und 1100 Stunden in Eigenleistung hätten etwa zu einem Drittel beigetragen, das 500 000-Euro-Projekt zu realisieren.