Jubiläumsausstellung Bergwacht feiert 100 Jahre

Daniela Hirsch
Bei der Ausstellungseröffnung (von links): Bürgermeister Nicolas Lahovnik, Regionalleiter Andreas Bäcker, Bürgermeister Jens Büttner, Landrat Peter Berek, FGV-Geschäftsleiter Stefan Lorke, Vorsitzender der Bergwacht Wunsiedel Ralf Wippenbeck, Bürgermeister Klaus Jaschke, BRK-Kreisvorsitzender Karl Döhler, Gerhard Hanske, dritter Bürgermeister der Stadt Selb Klaus von Stetten, Matthias Beck, zweiter Bürgermeister von Weißenstadt und FGV-Hauptvorsitzender Rainer Schreier Foto: Daniela Hirsche

Seit einem Jahrhundert gibt es die Bergwacht im Fichtelgebirge. Zu diesem Anlass gibt es eine Ausstellung im Landratsamt. Sie ist noch bis zum 5. Dezember 2022 zu sehen.

Viele verbinden mit der Bergwacht spektakuläre Rettungsaktionen im Hochgebirge. Aber auch im Fichtelgebirge sind Rettungseinsätze im unwegsamen Gelände notwendig, beispielsweise für gestürzte und verletzte Wanderer, Biker, Wintersportler oder Kletterer. 100 Jahre hilft die Bergwacht nun schon bei Unfällen im Fichtelgebirge. Zu diesem Jubiläum gibt es eine Ausstellung im Landratsamt Wunsiedel.

Wichtige Eckdaten und interessante Details zur Entwicklung der Bergwacht hat Mitglied Gerhard Hanske zusammengetragen und aufbereitet. So zeigt die Ausstellung beispielsweise, wie die Bergwacht-Abteilung des Fichtelgebirgsvereins zur Bergwacht des Bayerischen Roten Kreuzes geworden ist.

Bergwacht früher

Es wird zudem deutlich, dass die Bergwacht nicht immer eine Rettungsorganisation für unwegsames Gelände war. In den ersten Jahren standen beispielsweise Ordnungsmaßnahmen zum Schutz der Natur, das Einschreiten gegen Umweltfrevel und die Entnahme geschützter Pflanzen, Bäume und Sträucher im Vordergrund der Bergwacht.

Der Landkreis Wunsiedel würdigt das Engagement der Bergwachtler mit der Ausstellung. Zur Eröffnung im Landratsamt wies Landrat Peter Berek auf die unverzichtbaren Rettungseinsätze der Bergwachtler hin. Er bedankte sich für deren engagierten und vor allem ehrenamtlichen Einsatz zu jeder Zeit, bei jedem Wetter und in jedem Gelände.

Wertschätzung für Arbeit der Bergwacht

Auch BRK-Kreisvorsitzender Karl Döhler, der Hauptvorsitzende und der Geschäftsführer des Fichtelgebirgsverein, Rainer und Stefan Lorke sowie etliche Bürgermeister waren gekommen, um die auch für die Bergwachtretter nicht immer ungefährliche Arbeit zu ehren. Regionalgeschäftsführer der Bergwacht Andreas Bäcker und Bereitschaftsleiter der Wunsiedler Bergwacht, Ralf Wippenbeck, berichteten von der anspruchsvollen Ausbildung bei der Bergwacht und den Herausforderungen bei den Rettungseinsätzen.

Die Ausstellung über die Arbeit der Bergwacht ist noch bis zum 5. Dezember zu den regulären Öffnungszeiten im Landratsamt zu sehen.

 

Bilder