Mit dem Jugendpreis will die Stadt Hof jedes Jahr zeigen, dass ehrenamtliches Engagement in der Stadt nicht als selbstverständlich erachtet wird. Der Stadtrat verlieh jetzt den Jugendpreis für das Jahr 2023. Insgesamt zehn Vorschläge waren eingegangen. Bei der Verleihung freute sich Hofs Oberbürgermeisterin Eva Döhla über „ganz viele tolle Leute“ in der Stadt. Sie widersprächen der häufigen Annahme, dass junge Leute heutzutage nicht mehr „40 Stunden arbeiten wollen und nicht mehr belastbar sind“, führte Döhla aus.