Karnevalistischer Tanz Faschingsgilde feiert viele Erfolge

Sophia Goldner
Mit dem Schautanz zum Thema „Olaf sucht eine neue Nase“ belegte die Kindergarde den dritten Platz. Foto: /Christian Hartmann

Die Jugend-, Junioren- und Prinzengarde nehmen am Qualifikationsturnier in Oberkotzau teil. Dabei räumen sie ganz schön ab.

Die vielen Trainingsstunden haben sich für die Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas ausgezahlt. Am Qualifikationsturnier in Oberkotzau räumten die Altersklassen Jugend und Junioren ordentlich ab. Das teilt der Verein in einer Pressemeldung mit.

„Für die Jugend- und Juniorengarde war das Turnier in Oberkotzau das erste nach zweieinhalb Jahren Corona-Pause“, schreibt Victoria Haaf, Pressesprecherin der Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas. Auch die Mitglieder vieler anderer Vereine aus Franken hätten sich gefreut, endlich wieder ihr Können zeigen zu dürfen. So nahmen neben der Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas auch Gruppen aus Nürnberg, Hof, Helmbrechts und Coburg an dem Turnier teil. Zur Unterstützung der Vereine waren viele Fans beim Turnier dabei. Unter anderem feuerte der Elferrat die Marktredwitzer Gilde an.

Für „Süddeutsche“ qualifiziert

Die Jugend- und Juniorengarde stellte ihr Können am Samstag unter Beweis. Sie feierten einige Erfolge: Das Jugend-Tanzmariechen Clara Förster setzte sich unter 14 Starterinnen durch und erreichte den zweiten Platz. Sie erhielt dadurch die Qualifikation für die Süddeutsche Meisterschaft. Trainerin Jaqueline Tretter freute sich sehr für ihren Schützling. Auch die Kindergarde kann auf ihren Erfolg stolz sein. Mit dem Schautanz „Olaf sucht eine neue Nase“ belegte die Gruppe den dritten von zehn Plätzen.

Bei den Junioren waren ebenfalls viele gute Leistungen dabei. Ihr allererstes Turnier meisterte Tanzmariechen Hanna Schönauer sehr gut. Trainerin Sarah Meyer freute sich sehr für das Mädchen.

Zur Krönung des Tages wurde der Schautanz der Junioren. Denn sie setzten sich gegen starke Konkurrenten durch: Mit ihrem Tanz „Wir machen Dampf“ erreichten sie eine sehr hohe Punktzahl und somit den ersten Platz von acht Garden.

Glänzende Leistungen

Am Sonntag war die Altersgruppe Ü 15 an der Reihe. Hier glänzten die Mitglieder der Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas erneut mit ihren Leistungen. Das Tanzpaar Lena Meyer und René Skorupa erreichte mit seiner Darbietung eine hohe Punktzahl, den ersten Platz und damit die Qualifikation für die Süddeutsche Meisterschaft. Die beiden freuten sich besonders, denn das Turnier in Oberkotzau war für sie das erste seit Corona.

Die acht Mädchen der Prinzengarde konnten sich mit ihrem Gardetanz verbessern, denn sie erreichten eine höhere Punktzahl als beim letzten Turnier. Verbessert haben sich auch die drei Tanzmariechen: Annalena Schäffler, Nadine Eggert und Sarah Meyer. Schäffler erreichte den siebten Platz mit einer Punktesteigerung. Eggert verbesserte sich im Vergleich zum ersten Turnier enorm und Meyer setzte sich unter 24 Mariechen durch. Sie erreichte den zweiten Platz mit sehr guter Wertung.

Prinzengarde auf Platz 1

Der Höhepunkt des Sonntags war der Schautanz der Prinzengarde. Sie trat mit einem Tanz zum Lied „The Show Must Go On“ auf. Dafür erzielten sie eine sehr hohe Wertung und eine Punktesteigerung gegenüber dem letzten Turnier. Die Prinzengarde belegte mit dem Schautanz den ersten Platz. Pressesprecherin Victoria Haaf schreibt in ihrer Mitteilung: „Wir hätten nicht mit so vielen Erfolgen an diesem Wochenende gerechnet. Wir sind stolz auf unsere Aktiven!“ Außerdem weist sie auf den Hashtag #StolzeinDörflaserzusein hin.

 

Bilder