Kartfahrer des AC Waldershof Nils Bauer startet bei Deutscher Meisterschaft

Konrad Rosner
Die erfolgreichsten Kartfahrer des AC Waldershof (vorne von links): Leni Reithmeier, Florian Ernstberger und Nils Bauer. Dahinter die weiteren Nachwuchsfahrer mit den Trainern und Betreuern. Foto: Konrad Rosner

Die Kartfahrer des AC Waldershof sind ganz vorne mit dabei. Am Wochenende geht’s auf die wohl bekannteste Rennstrecke im Land.

85 Trainingstage absolvierten die Nachwuchs-Kartfahrer des Automobilclubs Waldershof (ACW) in diesem Jahr. ACW-Vorsitzender Ludwig Heining ist begeistert: „Dies ist einfach sensationell. So viele Trainingseinheiten hatten wir noch nie in einer Saison.“ Der Automobilclub ist stolz auf seine Nachwuchsarbeit im Kartsport. Der Zulauf ist enorm. Und die Erfolge geben den Verantwortlichen um Jugendleiter Florian Ernstberger recht.

Für diese Erfolge lohnt es sich, sich über das Normale hinaus ehrenamtlich zu engagieren. Beispielgebend sind hier vor allem Ralph Reithmeier und Holger Fabian, die sehr viel Freizeit für die Kinder beim ACW einbringen. So auch am vergangenen Samstagnachmittag, als der Saisonabschluss für die Kartfahrer auf dem Programm stand. Dazu fand ein kleiner Wettbewerb statt, bei dem jeder einen kleinen Pokal gewann.

Zum Sportlichen: Sicherlich die herausragendste Leistung war der Vizemeistertitel des 15-jährigen Nils Bauer, der seit 2016 Kart fährt. In der Altersklasse 4 fuhr er bei der Bayerischen Meisterschaft in Waldershof auf den zweiten Platz. Dies berechtigt den Gymnasiasten zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, die an diesem Wochenende (22./23. Oktober) auf dem Hockenheimring stattfindet. Nils Bauer: „Wenn dort gute Wetterbedingungen herrschen, traue ich mir alles zu. Unter die ersten zehn möchte ich schon gerne fahren. Das Wichtigste aber: Ich hab’ Spaß.“ Begleitet wird er nach Hockenheim von Trainer Holger Fabian, seiner Teamkollegin Leni Reithmeier und seiner Mama Melanie.

Bayerischer Meister im Kartslalom in der 270er-Klasse wurde übrigens zum wiederholten Mal Florian Ernstberger. Leni Reithmeier schaffte in ihrer Altersklasse die Bayerische Vizemeisterschaft.

Nun geht es erst für die Kartfahrer einmal in die Winterpause. Vorsitzender Ludwig Heining freut sich, dass sich schon wieder einige ganz junge und vielversprechende Talente für kommendes Jahr gemeldet haben.

 

Bilder