Karting beim MSC Erfolg für Jugend auf kleinen Rädern

Jonah Günther (rechts) vom MSC Marktredwitz landete mit einer Zeit von 43,09 Sekunden auf Platz drei. Er kämpfte er sich trotz Regens und komplett veränderter Streckenverhältnisse auf das Stockerl. Foto: pr.

Der MSC aus Marktredwitz darf sich über ein Treppchen freuen. Der 14 Jahre alte Jonah Günther belegte Platz drei in seiner Altersklasse beim ADAC Kartslalom Bundesendlauf.

„Kart Racing oder Karting ist eine Variante des Motorsportes mit kleinen, offenen, vierrädrigen Fahrzeugen. Im Kartsport, der in diversen nationalen und internationalen Rennserien ausgetragen wird, erreichen Karts je nach Motorisierung Geschwindigkeiten von 60 bis zu 75 Stundenkilometer“, lautet soweit die offizielle Definition dieser Motorsportvariante.

Und wie erfolgreich ein Verein damit sein kann, zeigt derzeit der Motorsportclub Marktredwitz (MSC). Kürzlich traten die Aktiven des Vereins in Friedrichshafen am Bodensee beim ADAC Kartslalom Bundesendlauf an. Hier dürfen von insgesamt 17 Regionalclubs aus ganz Deutschland jeweils die besten drei Fahrer jeder Altersklasse an den Start gehen. Der 14-jährige Jonah Günther aus Holenbrunn vom MSC Marktredwitz qualifizierte sich hierfür beim Nordbayerischen Endlauf und durfte in der Altersklasse vier für den ADAC Nordbayern an den Start gehen. Mit Startnummer 15 von 51 Startern ging es für Jonah Günther nach einer Trainingsrunde mit 39,06 Sekunden und einer umgefallenen Pylone (zwei Strafsekunden), dann gleich in die Wertungsrunde. Hier fuhr er dann mit 40,01 Sekunden und ohne Fehler die fünftbeste Zeit im ersten Wertungsdurchgang. Mit einer Zeit von 43,09 Sekunden kämpfte er sich dann trotz Regens und komplett veränderter Streckenverhältnisse noch auf Platz drei vor.

In Waldershof wurde außerdem kürzlich auf dem Scherdel Großparkplatz die Bayerische Kartslalom Meisterschaft veranstaltet. Insgesamt zehn Aktive des MSC Marktredwitz haben sich in den Vorläufen dafür qualifiziert. 175 Starter aus den sieben Regierungsbezirken Bayerns kämpften hier bei sehr unbeständigen Witterungsverhältnissen um den Sieg. An den zwei Tagen gab es jeweils einen Trainingslauf und zwei Wertungsläufe. Nach dem ersten Tag lagen Fabienne Gerstner auf dem vierten und Jonah Günther auf dem sechsten Platz. Am zweiten Tag war ein anderer Parcours aufgebaut.

In der Klasse zwei der 10- und 11-Jährigen holte sich Fabienne Gerstner dann mit jeweils vier fehlerfreien Läufen an beiden Tagen von 33 Fahrern Platz 5 und sicherte sich damit einen Startplatz bei der Deutschen Jugend Kartslalom-Meisterschaft am Hockenheimring. Jonah Günter startete in der Klasse vier der 14- und 15-Jährigen, er fuhr ebenfalls an beiden Tagen die vier Wertungsläufe fehlerfrei und belegte von 32 Startern Platz vier. Damit kann er ebenso an der Deutschen Kartslalom Meisterschaft starten.

Eine ganz neue Variante des Kartsportes ist der sogenannte E-Kartslalom. Hier starten die Fahrer auf elektrisch betriebenen Fahrzeugen. Für Michail Popov, Maxim Netsch, Fabienne Gerstner, Darja Popov, Jonah Günther, Anastasia Gaus vom MSC Marktredwitz ging es kürzlich zum Bayerischen E-Kartslalom-Endlauf nach Südbayern, der MSC Emmersdorf war veranstaltender Verein. Bei ADAC-Kartslalom-Veranstaltungen trainieren die Jugendlichen insbesondere Fahrzeugbedienung und -beherrschung, Bedeutung von Bremswegen und Ausweichmanövern und Kurvenverhalten in schwierigen Situationen. Bei den Veranstaltungen geht es darum, einen mit Pylonen abgesteckten Parcours möglichst fehlerfrei zu durchfahren.

Autor

 

Bilder