Kaufen für den guten Zweck Röslauer erfüllen Wünsche

Brigitte Menzel, Inge Geist, Claudia Gebhardt (von links) und der kleine Mattis hoffen, dass auch die diesjährige Weihnachtsaktion wieder ein voller Erflog wird. Foto: David Trott

Die Wunscherfüller haben fleißig gebastelt, gestrickt und gebacken. Nun starten sie mit ihrer Weihnachtsaktion in die zweite Runde. Vom Erlös sollen Bänke aufgestellt werden.

Röslau - Nach dem Erfolg der vergangenen Röslauer Weihnachtsaktion möchte der SPD-Ortsverein auch in diesem Jahr wieder den Wunsch eines ortsansässigen Vereins erfüllen. Um das ermöglichen zu können, muss es aber natürlich erst mal in der Kasse klingeln. Deshalb haben Interessierte an gleich drei Tagen die Möglichkeit, festliche und kreative Handarbeitsartikel und ganz besondere Weihnachtsgeschenke zu erwerben. Genau von diesen Verkaufserlösen wird schließlich der Wunsch eines Vereins im Ort erfüllt. Die diesjährigen Spenden und Einnahmen sollen an den Röslauer Ortsverband des Fichtelgebirgsvereins gehen. Dieser will mit den Geldern Ruhebänke an den Wanderwegen rund um die Gemeinde aufstellen.

Gestrickt, genäht und gehäkelt

Das Besondere an dieser Aktion: Die angebotenen Waren sind echte Unikate. Die Vorbereitungen für die Weihnachtsaktion laufen schon seit Monaten. Die ehrenamtlichen Helfer haben reichlich gestrickt, genäht und gehäkelt, damit sie möglichst viele Kreationen wie zum Beispiel Socken, Schals oder Pullover anbieten können. Damit auch Naschkatzen auf ihre Kosten kommen, haben die Röslauer fleißig gekocht und gebacken. Obendrein werden unterschiedlichste Handarbeitsartikel wie selbst gemachte Seifen, Kinderspielzeuge und Dekorationselemente angeboten. Abgerundet wird das weihnachtliche Angebot mit Produkten von Firmen aus der Region, die die Wunscherfüller unterstützen.

Mittlerweile haben schon fast alle Artikel einen Platz in den Regalen des ehemaligen Schreibwarengeschäfts Kraus an der Hauptstraße gefunden. Nachdem der Laden festlich dekoriert ist, wird er an den kommenden drei Samstagen seine Pforten öffnen.

Herzliches Miteinander

„Wünsche zu erfüllen, liegt uns am Herzen“, sagt Inge Geist. Daher hoffe sie, dass die Weihnachtsaktion auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg wird. „Vorbeischauen lohnt sich allemal. Fast alles bei unserer Aktion ist selbst gemacht.“ Sie freue sich, als Teil der Wunscherfüller etwas an die Röslauer zurückgeben zu können. „Ein derart herzliches Miteinander wie hier in der Gemeinde habe ich noch nirgends anders in Deutschland erlebt.“

Im vergangenen Jahr profitierten die Kinder der Ortschaft von der Aktion. Mit den Erlösen konnten zwei Bollerwagen und ein Sandmaltisch für den Röslauer Kindergarten angeschafft werden. Weil die Weihnachtsaktion so gut angenommen wurde und dementsprechend viel Geld zusammenkam, konnte auch den Kindern in der Mittagsbetreuung eine Freude gemacht werden. Die Kleinen freuten sich über einen Pavillon und zwei Crêpe-Eisen. Seitdem können die Kinder selbst gemachte Waffeln genießen.

Autor

 

Bilder