Kegeln Grün-Weiß in Bayern ganz oben

Die Grün-Weiß-Akteure (von links): Carsten Facht, Tobias Mrasek, Sebastian Korzendorfer, Dieter Mrasek sowie (vorne von links) Heike Böttner und Sarah Matthes Foto: Verein

Die Hohenberger Kegler zeigen, dass sie in Bayern ganz oben dabei sind. Beim Bayernpokalfinale räumen sie ab.

Das Bayernpokalfinale der Breitensportkegler für Mannschaften hat in Hallbergmoos bei München stattgefunden. Von Grün-Weiß Hohenberg waren die Mixed- und Herrenmannschaft qualifiziert. Klar favorisiert bei den Mixed-Teams waren die Hohenberger, die dies auch bestätigen konnten.

Zum Auftakt hatte Heike Böttner so ihre Schwierigkeiten mit den Bahnen und konnte ihre Stärke nicht ausspielen. Aber Sarah Matthes zeigte sich in glänzender Verfassung und setzte mit ihrem tollen Ergebnis Grün-Weiß an die Spitze. Danach verteidigten Tobias und Dieter Mrasek die Führung mit ebenfalls hervorragenden Resultaten. Damit war mit großen Vorsprung der Bayernpokalsieg perfekt, vor Marktoberdorf, Würzburg und Pollenfeld.

Grün-Weiß-Ergebnisse: Böttner (425), Matthes (467), T. Mrasek (460), D. Mrasek (457).

Nicht ganz so erfolgreich waren die Hohenberger Herren. In dem Vierer-Teilnehmerfeld reichte es „nur“ zum dritten Platz hinter Dollnstein und Isen, aber noch vor Waldsassen. Der dritte Platz in Bayern ist dennoch ein großer Erfolg für die Herrenmannschaft, die in der Besetzung Tobias und Dieter Mrasek, Carsten Fachet und Sebastian Korzendorfer antraten.

Grün-Weiß-Ergebnisse: T. Mrasek (447), Fachet (428), Korzendorfer (448), D. Mrasek (469).

Bei der anschließenden Siegerehrung konnte Grün-Weiß-Keglerin Sarah Matthes als beste Einzelkeglerin den Ehrenpreis entgegen nehmen.

Autor

 

Bilder