Kind mit an Board In „Schlangenlinien“ in die Polizeikontrolle

Symbolbild Quelle: Unbekannt

Die Polizei zog am Freitag einen 44-Jährigen aus dem Verkehr, der mit über zwei Promille massiv angetrunken war. Zu allem Übel hatte er auch noch ein Kind als Beifahrer im Auto.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Bad Steben – Laut Polizeibericht war es ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer, der der Polizei den 44-Jährigen meldete. Auffällig war der Pkw geworden, da der Fahrer in „Schlangenlinien“ unterwegs war. Die hinzugezogene Streife der Polizei Naila konnte bei dem Fahrzeugführer am Freitagmittag einen Alkoholwert von knapp 2,30 Promille feststellen. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher.

Als Mitfahrer im Fahrzeug befand sich ein Kind im Kindergartenalter. „Ob sich der Herr hier Gedanken über mögliche Folgen gemacht hat, sei dahingestellt“, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Den Mann erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Autor

Bilder