Die Arzbergerin Miriam Matz nutzt die Corona-Zeit, ihr eigenes Label für Kindermode zu gründen. Viele Kleidungsstücke näht sie selbst, manche Teile veredelt sie durch Aufdrucke.