Kirchenlamitz Corona-Geburtstagsparty aufgelöst

Große Feiern sind derzeit nicht erlaubt. Trotzdem treffen sich immer wieder Menschen und kassieren dafür Bußgelder. Foto: Mirko Vitali/stock.adobe.com

Erneut wurde eine Corona-Party in der Region von der Polizei aufgelöst - diesmal in Kirchenlamitz. Mit acht Gästen wollte eine 22-Jährige ihren Geburtstag feiern. Sie alle erwartet nun ein Bußgeld.

Kirchenlamitz - Die Polizei hat in der Nacht zum Samstag eine Corona-Party in Kirchenlamitz auflösen müssen. Eine junge Frau wollte in ihren 22. Geburtstag hineinfeiern. Dazu hatte sie acht Gäste eingeladen. Die Polizei hatte eine telefonische Mitteilung über das Vorhaben erhalten, heißt es im Polizeibericht, und konnte das Zusammentreffen noch vor Mitternacht beenden. Das Geburtstagskind und die Gäste erwarten nun jeweils eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

 
 

Bilder