Auf Volksfestplatz Hof: Stadt plant „Sommergaudi“

Die „Sommergaudi“ soll kein kleines Volksfest sein, dafür aber ein Vergnügungspark in abgespeckter Form. Am 30. Juli geht es los. Foto: Archiv

Unter dem Motto „Hofer Sommergaudi“ verwandelt sich der Volksfestplatz vom 30. Juli bis zum 15. August in einen kleinen Vergnügungspark. Besonders Familien sollen sich dort austoben können.

Hof - Nachdem das Volksfest auch in diesem Jahr nicht stattfindet, hat die Stadt jetzt für eine Alternative gesorgt. „Nach einer langen entbehrungsreichen Zeit bringen wir Freizeitspaß und Vergnügen nach Hof“, sagt Oberbürgermeisterin Eva Döhla.

Der Termin in den Ferien sei bewusst gewählt, damit auch die Familien mit Kindern, die unter den Einschränkungen stark leiden mussten, „ein paar schöne Stunden verbringen können“, sagt Marktmeister Uwe Voigt.

Es sind verschiedene Attraktionen geplant: sechs Fahrgeschäfte, ein Laufgeschäft, ein Multimedia-Geschäft, vier Kindergeschäfte, sechs Spielgeschäfte und zwölf Verkaufsgeschäfte für Spezialitäten. Ein kleiner Sitzplatzbereich mit Ausschank sei ebenfalls geplant. „Als kleines Volksfest versteht sich die Hofer Sommergaudi aber nicht und sie ist auch nicht so ausgelegt“, betont Voigt.

Die Stadt Hof möchte in den nächsten Wochen noch mehr Details über die Aktion bekannt geben.

Autor

 

Bilder